Vitamin B12

In der „Verzehrsstudie“ war die Versorgung mit Vitamin B12 kein Thema. Es ist jedoch eines für Vegetarier und Veganer und für alle ab einem Alter von 50 Jahren. Daher sei es an dieser Stelle erwähnt.

Vereinfachend zusammengefasst ist Vitamin B12 wichtig für die Zellteilung und Blutbildung sowie für die Funktion des Nervensystems, und damit auch für die Funktion der Gehirnzellen.

Der menschliche und tierische Organismus sowie Pflanzen sind nicht in der Lage, Vitamin B12 selbst herzustellen. Vitamin B12 wird in der Natur von Mikroorganismen – insbesondere Bakterien – produziert, die als Symbionten sowohl im Verdauungstrakt von Tieren als auch auf der Oberfläche pflanzlicher Wirte (z.B. Leguminosen) vorkommen.

Menschen decken ihren B12-Bedarf hauptsächlich durch den Konsum von Fisch und Fleisch. Auch in Milchprodukten und Eiern ist es enthalten, jedoch in weitaus geringerem Maß. Einige Algen, wie Afa, Spirulina und Chlorella, enthalten große Mengen an Vitamin B12. Ob es sich dabei um die biologisch aktiven Formen oder um B12-Analoga handelt, die sogar die Aufnahme von echtem B12 behindern, wird kontrovers diskutiert.

Bei Verdacht eines Mangels an B12 und anderen B-Vitaminen ( Frühindikatoren sind erhöhte Spiegel von Homocystein und Methylmalonsäure im Serum, sowie der MCV-Wert) empfehle ich die Einnahme von B-Komplex Intercell®, dass die B-Vitamine in einer hochkonzentrierten und sehr gut bioverfügbaren Form enthält.

Neben dem Vitamin B12 spielt auch Phosphatidylserin eine wichtige Rolle für unsere Nerven- und Hirnzellen. In dem Produkt Memoserin von Intercell® findet man eine Kombination von hochdosiertem B12 und Phosphatidylserin. Es steigert merklich die Konzentrationsfähigkeit.  Auch beobachte ich in meinem Umfeld, dass ältere Menschen mit beginnenden Alzheimersymptomen durch Memoserin eine gravierende Verbesserung erfahren.

B-Vitamine nimmt man am besten morgens zusammen mit dem Frühstück ein. Bei Einnahme am Nachmittag oder in den Abendstunden kann man wegen der aufmunternden Wirkung möglicherweise schlecht einschlafen. Bei gleichzeitiger Einnahme von Vitamin C (z.B. Ester-C) sollte eine Stunde Abstand zwischen der Einnahme der beiden Vitalstoffe eingehalten werden.

zum nächsten Kapitel >Phosphatidylserin

Die zuständige EU-Behörde EFSA hat folgende „Health Claims“ (gesundheitsbezogene Aussagen) für B12 zugelassen:

  • Normalisierung des Energiestoffwechsels
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung
  • Normalisierung des Nerven- und Immunsystems und damit auch der psychischen Funktion

 

Bezugsquellen für Memoserin und B-Komplex