Reishi / Ling Zhi
(Ganoderma Lucidum)

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist der Reishi eines der nachweislich potentesten Naturheilmittel. Die in diesem Pilz enthaltenen Substanzen wie Triterpene, Polysaccharide, Beta-Glucane, Steroide, Aminosäuren, Alkaloide, Nucleoside, Vitamine und Mineralstoffe wirken immunstimulierend und aktivieren die antioxidativen Schutzsysteme.

In China wird er unter dem Namen „Ling Zhi“ seit ca. 4.000 Jahren verwendet. Schon damals wurde er zur Behandlung von chronischer Hepatitis, Hypertonie, Arthritis, Neurasthenie, Insomnia, Bronchitis, Asthma und Magengeschwüren eingesetzt. Im Jahr 1578 wird der Ling Zhi im „Ben Cao Gang Mu“, Chinas berühmtesten Arzneimittelbuch, unter anderem als lebensverlängernd erwähnt.

Dr. Fukumi Morishege vom renommierten Linus Pauling Institut für Wissenschaft und Medizin hat die therapeutischen Wirkungen von Reishi in den letzten Jahrzehnten untersucht und kommt zu dem Ergebnis, dass die beste präventive Methode, Krebs zu verhüten, die Einnahme von Reishi ist. Dr. Morishege ergänzte die Gabe von Reishi-Extrakt mit Vitamin-C, da dies die Wirkung verstärkt.

Der Reishi hat eine beruhigende und entspannende Wirkung auf das zentrale Nervensystem und fördert damit einen gesunden Schlaf. Ich empfehle daher, ihn vorzugsweise abends einzunehmen.

zum nächsten Kapitel >Shiitake (Lentinula edodes)

reishi_frisch

Im Linus Pauling Institut für Wissenschaft und Medizin fand man heraus, dass der Reishi die Aktivierung der T-Zellen fördert und die Produktion von Antikörpern verstärkt. Beide spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr.[34]

Polyporus-Pilzpulver und finden Sie bei Essential Foods.