Chlorella Algen

Chlorella Algen haben ebenso wie Afa Algen einen hohen Chlorophyll-Anteil und daher auch ihren Namen. Chlorophyll weist in chemischer Hinsicht eine erstaunliche Ähnlichkeit mit dem Hämoglobin des menschlichen Blutes auf. Diese beiden Bausteine unterscheiden sich nur in einem Punkt: Chlorophyll ist an Magnesium gebunden und Hämoglobin an Eisen.

Chlorophyll hat einen reinigenden Effekt auf das Verdauungssystem, die Nieren und das Blut. In erster Linie empfehle ich Chlorella jedoch zur Unterstützung bei der Schwermetallausleitung. Dabei spielen die unverdaulichen Zellwandbestandteile (Alginate) von Chlorella eine wichtige Rolle. Sie haben die Fähigkeit, viele Toxine wie Blei, Quecksilber, Cadmium und Pestizide/Insektizide anzuziehen, irreversibel im Darm zu binden und so über die Ausscheidung zu eliminieren.

Bei der Entgiftung mit Hilfe von Chlorella Algen ist vieles zu berücksichtigen. Daher ist dies auch ausführlich im Kapitel „Schwermetallausleitung“ beschrieben.

zum nächsten Kapitel >Maca – der peruanische Ginseng

chlorella_haemoglobinDie Molekularstruktur von Chlorophyll und Hämoglobin unterscheidet sich nur durch das zentrale Element (Magnesium bzw. Eisen)

Bezugsquellen